Station F – der größte Startup Campus der Welt
Bild: goo.gl/rj5Cc1

Im Sommer 2017 hat Station F, der größte Startup Campus der Welt in Paris, seine Tore für Gründer, Gründerinnen und Gründungsinteressierte geöffnet.
Station F hat in einer ehemaligen Bahn-Lagerhalle in Paris ein vollständiges Ecosystem mit Entrepreneuren, Investoren und Startup Programmen aufgebaut. Dazu zählen über 34.000 Quadratmeter Nutzungsfläche, die effizient in Arbeitsplätze, Event Bereiche, einem Makerspace, einem Restaurant und vielen weiteren Bereichen umgewandelt wurde. Für 2018 sind zusätzlich Wohngebäude in der Nähe von Station F geplant, die eine Kapazität von bis zu 100 Apartments bietet. Gründer haben dadurch die Möglichkeit, ihre Anfahrtszeiten zu verkürzen und sich dem Aufbau ihres Betriebes zu widmen.

Das Founders Programm
Station F bietet unterschiedliche Programme an, die für jeden individuell zugeschnitten sind. Einerseits gibt es das sog. Founders Program. Dieses Programm ist für Startups entwickelt, die sich noch in der Frühphase ihrer Gründung befinden. Hier bekommt man die Möglichkeit für 195€ im Monat einen privaten Schreibtisch im Gebäude von Station F zu mieten. Zusätzlich erhält man Zugang zu allen Startup spezifischen Ressourcen, einem großen Network an Gründern und kann an den von Station F organisierten Campus Events mit anderen Entrepreneuren teilnehmen.
Um sich für dieses Programm bewerben zu können, muss man sich mit seinem Startup in der Frühphase befinden und Vollzeit dafür arbeiten. Es müssen zusätzlich KPIs oder ein geprüftes Konzept vorgelegt werden. Sobald diese Bedingungen erfüllt sind, kann man sich jeder Zeit auf ihrer Website für dieses Programm bewerben.

Das Fighters Programm
Neben dem Founders Program bietet Station F auch das Fighters Program an. Dieses ermöglicht Gründern, die keine guten Startbedingungen und Voraussetzungen für die Gründung ihres Startups haben kostenlosen Zugang zu allen Vorteilen des Founders Program. Die komplexen Voraussetzungen können hierbei in einem schwierigen persönlichen Hintergrund liegen oder beispielsweise in der Flucht aus einem anderen Land. Für dieses Programm werden also keine speziellen Qualifikationen benötigt, die Gründer müssen hier Kampfgeist zeigen. Allerdings müssen auch hier KPIs oder ein Konzept vorgelegt werden, das Startup sollte sich in der Frühphase befinden und die Gründer müssen Vollzeit in ihrem Startup arbeiten. Zusätzlich liegt die Mindestverpflichtung in diesem Programm bei mindestens einem Jahr, auch hierfür kann man sich ebenfalls online auf der Website von Station F bewerben.

Membership Fee
Zuletzt bietet die Organisation noch eine zusätzliche Option an, die Membership Fee. Diese Möglichkeit kostet 900€ im Jahr pro Person. Dafür erhält man 5 Tage pro Monat Zugang zu Station F. Hierfür werden keine gesonderten Bedingungen benötigt.

Programme Extern
Die Startup Programme in Station F begrenzen sich allerdings nicht nur auf die vom Unternehmen angebotenen, es gibt zusätzlich geförderte Programme die direkt von anderen, großen Firmen gesponsert werden. Zum Beispiel die Startup Garage von Facebook oder das Media Lab von Accelerator. Diverse weitere Startup Programme sollen Gründern helfen Unterstützung in Bereichen zu erlangen die speziell für Ihr Unternehmen zugeschnitten und passend sind.

Services
Die Unterstützung den Gründern in Station F angeboten wird, wird fortwährend ausgeweitet. Zusätzlich zu den Programmen, erhalten Station F Mitglieder besondere Angebote und Services von unterschiedlichsten Unternehmen. Dazu zählen Airbnb, Github oder auch Evernote. Ebenso gibt es in Station F ein sogenanntes Tech Lab. Dort hat jedes Startup die Möglichkeit, Prototypen aller Art zu bauen und sich von Experten beraten zu lassen.

Fazit
Die Mitgliedschaft bietet für Gründer und Gründerinnen aller Art und aller persönlichen Hintergründe die Möglichkeit, ihr Startup zu entwickeln und zu fördern. Station F legt insbesondere großen Wert darauf, allen Gründern die gleichen Voraussetzungen bieten zu können, insbesondere wenn es an finanziellen Mitteln fehlen sollte. Jeder soll hier die Möglichkeit haben, in den Bereich der Entrepreneure einzusteigen und seine Ideen und Visionen entwickeln zu können.

Administrator