Monat: Juli 2021

Rückschau auf den After-Work-Event des Studiengangs

Am 1. Juli 2021 konnten wir unter dem Motto „Was braucht man für ein erfolgreiches Gründertum im digitalen Zeitalter?“ 15 Teilnehmende zum virtuellen After-Work-Event des berufsbegleitenden Master-Studiums Intra- und Entrepreneurship (tech) begrüßen. Dabei nahmen unsere Impulsgeber Prof. Dr. Nils Högsdal, Dr. Jordi Mauri und Manuel Pflumm die Teilnehmenden auf die eigene Heldenreise zur Gründerpersönlichkeit im digitalen Zeitalter. Mit einer Mischung aus Impulsvorträgen und Serios Play Workshop mit virtuellen Playmobil-Avataren erhielten die Teilnehmenden Einblicke in das erfolgreiche Gründen.

Nach der Begrüßung startete Manuel Pflumm mit einem Impulsvortrag zum Thema Persönlichkeit, Motivation und Kompetenzen für erfolgreiches Gründen. Dabei gab er Einblicke in aktuelle Studien, um die Frage zu beantworten, ob Persönlichkeitsmerkmals Rückschlüsse auf den Gründungserfolg geben können. Er stellte dabei heraus, dass die Selbstwirksamkeit, also der Glaube, für die Ergebnisse des eigenen Handelns selbst verantwortlich zu sein und diese aktiv beeinflussen zu können, viele erfolgreiche Gründer aufweisen. Beim Thema Motive und Interessen unterstrich er, dass der Gründungserfolg umso stärker mit den Motiven korreliert, je mehr diese sich in Einklang mit der Gründungsaufgabe zeigen.

Nach diesem Impuls übernahm Dr. Jordi Mauri den Staffelstab und erörterte in einem interaktiven Workshop mit den Teilnehmenden die Frage, welche Stärken die Teilnehmenden für eine erfolgreiche Gründung mitbringen. Dazu mussten die Teilnehmenden auf Miro-Board ein Gründungs-Canvas ausfüllen und Ihre Vision als zukünftige Gründer*innen formulieren. Um Ihre zukünftige Gründungs-Geschichte „lebendig“ werden zu lassen, durften sich die Teilnehmenden einen Gründer*in-Avatar aus einer Vielzahl von virtuellen Playmobil-Figuren auswählen, um mit Hilfe des Avatars Ihre persönliche Heldenreise zur Gründung zu erzählen. Ob nun Wikinger, Drachen-Beschwörerin oder Surfer-Boy, die Playmobil-Avatar hatten sehr kreative und spannende Gründungs-Stories zu erzählen!

Den Event rundete Prof. Dr. Nils Högsdal mit seinem Vortrag zum Thema „Digitale Welt = Exponentielle Welt“ ab. Dabei stellte er anhand von Beispielen heraus, warum die Geschichte der Digitalisierung eine Geschichte von exponentiellen Wachstum mit neuen technologischen Möglichkeiten ist. Er stellte heraus, das etablierte Player in den Märkten dazu tendieren, dass sie mitunter Veränderungen solange nicht war oder ernst nehmen, bis diese kurz vor dem „Tipping Point“ stehen. Dies resultiert in viel Potenzial für das Aufkommen von erfolgsversprechende Gründungen. Nils Högsdal unterstrich, dass Unternehmen neue Wege finden müssen, sich mit überschaubaren Risiko technologische Handlungsoptionen offen zu halten. Und eine große Möglichkeit dies zu tun, wären Investitionen in ein Portfolio von Startups.

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmenden und unseren Impulsgebern Nils, Jordi und Manuel für einen wunderbaren virtuellen Event!

Landespreis 2020 für junge Unternehmen

Am 15. Juli wurde der Landespreis 2020 für junge Unternehmen verliehen. Der Landespreis ist mit 90.000 € dotiert und ist eine Anerkennung für Unternehmer*innen, die mit viel Einsatz ihre Ideen verwirklichen. Im März 2020 konnten sich baden-württembergische Unternehmen, die nach 2009 gegründet wurden, für den Landespreis 2020 bewerben – egal, ob Sie aus Industrie, Handwerk, Handel, Dienstleistungssektor oder der Gesundheitswirtschaft kommen. Für den Landespreis 2020 gingen über 600 Bewerbungen ein. Ministerpräsident Winfried Kretschmann konnte am 15.07.2021 in der L‑Bank in Stuttgart folgende Gewinner ehren:

Der mit 40.000 € dotierte erste Platz ging an die comemso GmbH aus Ostfildern. Das im Jahr 2010 gegründete Unternehmen für Prüf- und Messsysteme hat sich weltweit einen Namen bei Testgeräten für Batterie-Steuergeräte und Testsysteme für Ladestationen gemacht. Den zweiten Platz und damit der Gewinn von 30.000 € Preisgeld erhielt die SchoolCraft GmbH aus St. Johann. Das Team von SchoolCraft stellt über eine selbst entwickelte Software interaktive Werkzeuge zur Verfügung, damit Lehrende eigenständig Vorlagen für ihren Unterricht erstellen können. Der dritte Platz und 20.000 € Preisgeld ging an die Arztpraxis im GeLo in Lorch, die eine ärztliche Versorgung auf höchstem Niveau im ländlichen Raum durch den Aufbau eines Gesundheitszentrums verfolgt.

Die Pressemitteilung zum Landespreis 2020 für junge Unternehmen finden Sie hier.

Virtuelles Finale von ASAP BW

Am Donnerstag, den 29. Juli 2021, findet von 16 bis 18 Uhr das große Finale der sechsten Runde von ASAP BW statt. In fünf Challenges haben die teilnehmenden Teams aus Studierenden, Absolvent*innen und wissenschaftlichen Mitarbeitenden ihre Ideen zu einem validierten Geschäftsmodell entwickelt und die Finalteams haben nun die Möglichkeit, Ihre Gründungsideen live via Zoom vor Publikum und vor der Jury zu pitchen. Bis zum 19. Juli 2021 können Teams noch ihre Bewerbung bei ASAP BW einreichen und sich damit für das Finale #6 qualifizieren.

Das Academic Seed Accelerator Program (ASAP BW) ist ein landesweiter Wettbewerb der besten Gründungsideen aller Hochschulen aus ganz Baden-Württemberg. Ziel des Programms ist es, jedes Semester die besten Gründungsideen aus dem Hochschulumfeld in Baden-Württemberg zu finden und den talentiertesten Teams mit den hoffnungsvollsten Gründungsideen den Übergang in Förderungsprogramme zu erleichtern.

Alle Informationen zum Finale finden Sie hier.

Virtuelle Studienberatungen am 05. August und 09. September 2021

Der Bewerbungszeitraum für unseren berufsbegleitenden Master INTRA- UND ENTREPRENEURSHIP (TECH) ist gestartet.

Aus diesem Grund bieten wir für alle, die sich erstmalig über ein berufsbegleitendes Studium informieren oder sich zum Wintersemester 2021/2022 bewerben möchten, an zwei Terminen virtuelle Studienberatungen an.  An diesen Terminen informieren wir Sie über unseren berufsbegleitenden Kooperationsstudiengang und geben Ihnen die Möglichkeit Ihre Fragen zu stellen.

Nutzen Sie jetzt gleich Ihre Chance und melden sich direkt für einen der nachfolgenden Termine im August oder September an:

Als StudienberaterInnen stehen Ihnen die MitarbeiterInnen des Weiterbildungszentrums der Hochschule der Medien in Kombination mit den jeweiligen Studiengangsverantwortlichen der Universität Stuttgart zur Verfügung. Das Team berät Sie unter anderem gerne zu folgenden Themen:

  • Unser Studienangebot
  • Inhalt und Ablauf des Studiengangs
  • Zulassungskriterien und Bewerbungsformalitäten
  • Berufsorientierte Gestaltung des Studiums
  • Antworten auf Ihre individuellen Fragen

Unser Beratungsansatz ist es, Ihnen in kurzen virtuellen Sessions in Form eines Webinars unseren Studiengang vorzustellen und im Anschluss auf Ihre individuellen Fragen einzugehen. Selbstverständlich können Sie uns zur Vorbereitung sehr gerne Ihre ersten Fragen zukommen lassen. Bitte geben Sie diese bereits in Ihrer Anmeldung an.

Die Veranstaltung findet über „Zoom Cloud Meetings“ statt. Melden Sie sich direkt via E-Mail an weiterbildung@hdm-stuttgart.de und dem Betreff „Anmeldung Webinar MIE“ oder über die obigen Links an. Sie erhalten ca. 2 Stunden vor dem Event einen Link zum Webinar.

Wir freuen uns darauf Sie kennen zu lernen und Ihnen diesen neuen Service anbieten zu können.