Einblick ins Studium

Kick-Off im Intra- & Entrepreneurship (tech) Master

Wir sind in die dritte Runde des Masterstudiengangs Intra- und Entrepreneurship (tech) gestartet und das mit so vielen Erstsemestern wie noch nie!

Am 16. und 17. November 2018 haben wir unsere neuen Master-Studierenden das erste Mal in den Räumlichkeiten der Hochschule der Medien und der Universität Stuttgart Willkommen geheißen. An diesen beiden Tagen sollten die Studierenden einen ersten Eindruck zu Ihrem Studium erhalten, ihre neue Studienumgebung kennenlernen und erste Einblicke in die Module “System Dynamics” und “Entrepreneurship” bekommen.

 

Die Studierenden des Moduls „System Dynamics“ bei Prof. Dr. Meike Tilebein. Foto: Martin Papendieck

 

Der berufsbegleitende Kooperationsstudiengang der Universität Stuttgart und der Hochschule der Medien macht sich damit im dritten Jahr auf in ein Studienabenteuer, bei dem die Themen Innovationsentwicklung und Innovationsmanagement als große Klammer des Studiengangs im Mittelpunkt stehen. Dabei dürfen sich die Studierenden der Unterstützung hochkarätiger Dozenten sicher sein, die ihnen die wichtigsten Grundlagen und Expertenwissen mit unmittelbaren Bezügen zur Praxis vermitteln werden.

Prof. Dr. Meike Tilebein hat die Studierenden am Freitag begrüßtund sie in die Charakteristika von Systemen und die Modellierung mit „System Dynamics“ eingeführt. Am Samstag gab Prof. Dr. Nils Högsdal erste Einblicke sowohl in „Entrepreneurship“ als wissenschaftliche Disziplin als auch Modelle mit denen in diesem Bereich erfolgreich gearbeitet wird.

 

Die Studierenden im Modul „Entrepreneurship“ unter Prof. Dr. Nils Högsdal. Foto: Martin Papendieck

 

Das Newbie-Wochenende zum Beschnuppern, Kennenlernen und Einarbeiten in die ersten Themengebiete unseres Masterstudiengangs war ein gelungener Startund wir wünschen unseren Studierenden weiterhin interessante Diskurse und viel Erfolg in den kommenden Modulen.

 

Einblick ins Studium
Bild: Carolin Wurst

Persönlich, Fördernd, Individuell, so beschreibt Carolin Wurst den Masterstudiengang Intra- und Entrepreneurship. Sie befindet sich derzeit noch in den Endzügen des ersten Semesters und hat sich mit uns über ihren Studiengang unterhalten. Ob im Masterstudiengang Intra- und Entrepreneurship wirklich Technologie auf Gründergeist trifft und welche Tipps und Tricks Sie für kommende Master-Studienanfänger hat, können Sie in dem ganzen Interview nachlesen.

Wie alt bist du?
23

Wo wohnst du bzw. kommst du ursprünglich aus Stuttgart?
Ich wohne in Stuttgart-Süd, in der Nähe vom Erwin-Schöttle-Platz. Ursprünglich komme ich aus Ludwigsburg und bin somit aus der Region.

Welche Fachrichtung hast du in deinem Bachelor-Studium studiert?
Ich habe Werbung und Marktkommunikation an der Hochschule der Medien studiert. Dabei war ich ein Semester in den Niederlanden und habe Vorlesungen zu Eventmanagement besucht.

Wie hieß das Thema deiner Abschlussarbeit (Bachelor)?
Eine Bewertung des historisch-gesellschaftlichen Generationenbegriffs als psychographisches Zielgruppenmerkmal.

Wann hast du dein Masterstudium begonnen?
Im Wintersemester 2017.

In welchem Unternehmen arbeitest du parallel zu deinem Studium?
Ich bin Junior Strategist bei Liganova in Stuttgart-West.

Warum hast du dich für den Masterstudiengang Intra- und Entrepreneurship entschieden?
Die Inhalte interessieren mich privat, aber auch beruflich passen die Inhalte sehr gut zu meinen Aufgaben. Ich muss ständig unternehmerisch denken und entwickle Ideen und Strategien in verschiedensten Bereichen für unsere Kunden. Dafür muss ich immer über Neuerungen informiert sein und sie bewerten können. Dabei sind technische Themen natürlich relevant. Am Point of Sale muss die Lücke zwischen der digitalen und physischen Welt geschlossen werden, das beeinflusst fast alle meine Projekte.

Trifft hier Technologie wirklich auf Gründergeist?
Da ich im ersten Semester bin, kann ich dazu noch nicht viel sagen. Den Gründergeist spüre ich auf jeden Fall und in der Vorlesung System Dynamics haben wir die ersten Berührungspunkte mit technologischen Themen gehabt.

Welche Vorteile siehst du in diesem berufsbegleitenden Studiengang?
Obwohl ich wieder studiere, kann ich mich weiterhin in meinem Beruf entwickeln und Praxiserfahrung sammeln. Dadurch verändert sich die Lern-Motivation, da ich einige theoretische Inhalte direkt in den Berufsalltag integriere. Die Abwechslung zwischen Studium und Beruf finde ich außerdem angenehm.

Beschreibe den Masterstudiengang Intra- und Entrepreneurship in drei Worten?
persönlich, fördernd, individuell

Für welche Module hast du dich im Zuge deines Studiums entschieden und warum?
Da ich im ersten Semester bin, habe ich bisher nur vier Module belegt: Entrepreneurship 1+2, Business Development, System Dynamics und Produktentwicklung. Die Organisatoren des Studiengangs empfehlen den Studenten eines Semesters, zu Beginn des Studiums dieselben Vorlesungen zu belegen, um eine Gemeinschaft aufzubauen.

Wie eng ist der Kontakt zu deinen Kommilitonen, in Hinblick auf die geringe Anzahl an Präsenzterminen (20%)?
Der Kontakt ist überraschend eng. Durch die Präsenztage haben wir uns schnell kennengelernt und Kontaktdaten ausgetauscht.

Wie laufen die online-basierten Lernphasen ab?
Auf der elektronischen Lernplattform werden Aufgaben für die Online-Phase veröffentlicht. Diese müssen zum Teil fristgerecht eingereicht werden, oder bei der nächsten Präsenzveranstaltung präsentiert werden. Außerdem werden die bereits besprochenen Folien bereitgestellt, die eigenständig nachgearbeitet werden sollten.

Hast du trotz Studium und Job noch genug Freizeit?
Es ist wichtig, eine gute Balance zwischen Arbeitszeit, Studium und Freizeit zu finden. Ich habe meine Arbeitszeit auf 80% reduziert und dafür 24 ETCS, anstatt der regulären 15 ECTS belegt und komme damit gut zurecht.

Was würdest du Studieninteressierten für den Master Intra- und Entrepreneurship gerne mitteilen?
Bisher finde ich das Studium sehr interessant. Die Inhalte sind fordernd und kratzen nicht nur an der Oberfläche. Den Kontakt zur Hochschule, zu den Professoren und den Kommilitonen sehe ich als sehr eng an. Das kann ein Vorteil gegenüber einem Fernstudium sein.

Hast du Tipps und Tricks für kommende Master-Studienanfänger?
Unterschätzt den Aufwand nicht und lernt regelmäßig. Es kann anstrengend sein neben dem Berufsalltag zu lernen. Um trotzdem am Ball zu bleiben, plane ich mir an manchen Abenden und am Wochenende feste Lernzeiten ein.

Vielen Dank an Carolin für das Interview und den interessanten Einblick in ihren Studienalltag!
Hier gehts zum Artikel der HdM über das Interview: https://www.hdm-stuttgart.de/view_news?ident=news20180209114300

Rückblick auf den Intra- und Entrepreneurship (tech) Kick-off 2017
Studierende des Intra- und Entrepreneurship Wintersemesters 2017/18 (Foto: Martin Papendieck)
Der zweite Jahrgang des Intra- und Entrepreneurship Masterangebots zum Wintersemester 2017/18 (Foto: Martin Papendieck)

Ein Jahr ist es nun her, als wir den ersten Jahrgang des berufsbegleitenden Kooperationsstudiengangs der Universität Stuttgart und der Hochschule der Medien auf dem Vaihinger Campus in Empfang genommen haben. Am Wochenende vom 17. und 18. November 2017 startete die zweite Runde an Erstsemestlern in ihr Masterstudium. Die Lehrenden sowie das Studiengangsteam hießen die Neuankömmlinge an der Universität Stuttgart und an der Hochschule der Medien in Stuttgart herzlich Willkommen. Auch dieses Wintersemester haben wir wieder Studierende, die ihr berufsbegleitendes Studium in Unternehmen der unterschiedlichsten Größenordnung absolvieren: Von großen Weltkonzernen bis hin zum kleinen Start-up haben wir alles vertreten.

Die Studierenden verfolgen gespannt die Vorträge. (Foto: Martin Papendieck)
Die Studierenden verfolgen gespannt die Vorträge. (Foto: Martin Papendieck)

Wie im letzten Jahr fanden neben der Auftaktveranstaltung die ersten Präsenzvorlesungen statt. Auf der Agenda standen zwei Themengebiete: System Dynamics bei Prof. Dr. Meike Tilebein und Entrepreneurship bei Prof. Dr. Nils Högsdal.

Am ersten Veranstaltungstag wurden unsere Erstsemestler an der Universität Stuttgart herzlich begrüßt. Studiendekanin Prof. Dr. Meike Tilebein sowie Dr. Ulrich Eggert (Master:Online-Akademie) und Jan Wunderlich (Universität Stuttgart) wiesen die Studierenden in die Grundlagen des Masterstudiums ein. Bei einem anschließenden Mittagessen der Studierenden konnten sich diese untereinander austauschen und kennen lernen. Der restliche Verlauf des Tages war dem  Modul „System Dynamics“ von Prof. Dr. Meike Tilebein gewidmet.

 

Prof. Dr. Nils Högsdal gibt Einblicke in sein Modul "Entrepreneurship I". (Foto: Martin Papendieck)
Prof. Dr. Nils Högsdal gibt Einblicke in sein Modul „Entrepreneurship I“. (Foto: Martin Papendieck)

Der zweite Tag der Auftaktveranstaltung fand an der Hochschule der Medien statt. Studiengangsleiter Prof. Dr. Nils Högsdal und Martin Papendieck vom Studiengangsmanagement präsentierten sich und ihr Aufgabengebiet. Anschließend referierte Prof. Dr. Nils Högsdal zu seinem Modul „Entrepreneurship I“. Nach einer Führung durch die wichtigsten Räumlichkeiten der Hochschule der Medien, wie beispielsweise die Bibliothek, wurden die Studierenden zu einem gemeinsamen Mittagessen eingeladen. Bis in den frühen Abend wurde die inhaltliche Arbeit zum Thema „Entrepreneurship“ fortgesetzt.

Insgesamt war der Kick-off ein erfolgreicher Startschuss in eine lehrreiche und aufregende Zeit mit ungezügeltem Wissensdurst seitens der Studierenden. Wir wünschen allen Erstsemestlern gutes Gelingen und ein inspirierendes Studium!

 

Intra- und Entrepreneurship (tech) auf dem Masterinfotag an der Hochschule der Medien

Am 10. November 2017 war es wieder soweit: Wir präsentierten den Masterstudiengang Intra- und Entrepreneurship (tech) auf dem Masterinfotag an der Hochschule der Medien. Viele neugierige Interessenten kamen mit uns ins Gespräch. Fragen wie: „Welche Zulassungsvoraussetzungen sind für den Studiengang zu beachten? Ist es möglich nur einzelne Module zu belegen? Kann ich den Studiengang auch ohne berufliche Begleitung absolvieren?“ wurden von unserem Team geklärt. In einem großen Plenum wurde zu den Möglichkeiten zum berufsbegleitenden Studieren an der HdM im Rahmen eines Kontakt- und Masterstudiums referiert.

 

Studiengang im Fokus: Erklärvideo zum Kontakstudium an der HdM

In einem Unternehmen arbeiten und sich nebenberuflich weiterbilden? Eine tolle Möglichkeit bietet das Kontaktstudium der Weiterbildungsstudiengänge der Hochschule der Medien wie z.B. der Master „Intra- und Entrepreneurship“. Beim Kontaktstudium haben Interessierte die Möglichkeit neben dem Beruf ausgewählte Module zu belegen. Diese werden den Studierenden als Credits angerechnet, sodass sie später noch in den Masterstudiengang einsteigen können, falls sie möchten. Wie das Kontaktstudium für die Weiterbildungsstudiengänge der Hochschule der Medien im Detail funktioniert, erklärt ein Video des Weiterbildungszentrums an der HdM.

Folgendes Video stammt vom Weiterbildungszentrum der Hochschule der Medien und ist unter folgendem Link abrufbar: https://www.youtube.com/watch?v=cB-JqI3SsqQ&feature=youtu.be