Lehrverant­wortliche & Lehrende

Lehrverantwortliche & Lehrende

Unsere Professorinnen und Professoren sowie Dozentinnen und Dozenten der Universität Stuttgart und der Hochschule der Medien und Gastexperten vermitteln Ihnen gemeinsam das wesentliche Know-How zum technologieorientierten Intra- und Entrepreneurship!

Studiengangsleitung

Institutsleiterin des Instituts für Diversity Studies in den Ingenieurwissenschaften (IDS) an der Universität Stuttgart und Leiterin des Zentrums für Management Research der Deutschen Institute für Textil- und Faserforschung Denkendorf (DITF-MR)
Schwerpunkte: Umgang mit Vielfalt in den Bereichen Mensch, Prozess und Systeme. Wandel und Erneuerung, Innovations- und Wissensmanagement, Dynamik von Veränderungsprozessen in Unternehmen und Netzwerken, Komplexität in sozio-technischen Systemen, Wirtschaftskybernetik

Professor für Corporate Finance und Entrepreneurship an der Hochschule der Medien Stuttgart und Mentor und Initiator in der Gründerszene (Startup Weekend Stuttgart, „Jugend Gründet“, EXIST-Förderprogramm)
Schwerpunkte: Lean Startup, Entrepreneurship, Corporate Entrepreneurship, Agile Methoden

Prof. Dr. Nils Högsdal vertritt die Lehrgebiete Corporate Finance und Entrepreneurship an der Hochschule der Medien Stuttgart. Für seine Lehre, die durch lernaktive Methoden wie Unternehmensplanspiele und Blended Learning-Konzepte geprägt ist, erhielt er vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg im Jahr 2015 den Landeslehrpreis.

An der HdM wird Nils Högsdal die Studiengangsleitung des berufsbegleitenden Masterstudiengangs Intra- und Entrepreneurship (tech) (Kooperation mit der Universität Stuttgart) übernehmen. Weiterhin konzipierte und begleitet er den deutschlandweiten Schülerwettbewerb „Jugend Gründet“, ist in der Gründerszene in der Region Stuttgart aktiv und betreut Gründer (z.B. Startup Weekend Stuttgart). Nils Högsdal ist einer der Vorreiter im deutschsprachigen Raum im Bereich der „Lean Startup“-Ansätze und hat die deutsche Ausgabe des „Startup Owner’s Manual“ mit betreut.

Nils Högsdal studierte Betriebswirtschaftslehre mit den Schwerpunkten Wirtschaftsinformatik, Controlling und Psychologie an der Universität Tübingen und an der Texas A&M University. 1999 wurde Dr. Nils Högsdal Gesellschafter bei damals UNICON Management Development GmbH und verantwortete von 2000 bis 2012 als Geschäftsführer die Planspielaktivitäten unter der Marke „TOPSIM“. Seit 2006 ist die Marke TOPSIM Teil der internationalen TATA-Gruppe mit Hauptsitz in Mumbai. Dr. Nils Högsdal hat in dieser Zeit die Internationalisierungen der Planspielaktivitäten betreut und war als Senior Vice President zudem Teil des internationalen Management Teams von TATA Interactive Systems. Er verantwortete u.a. den Finance-Bereich und war Teil des Due-Diligence Teams.

Nils Högsdal verfügt über umfassendes Wissen und Erfahrungen in sowohl ökonomischen wie auch psychologischen Aspekten des Managements und hat bis heute weit über 500 Seminare vor allem für Führungskräfte geleitet.

Lehrverantwortliche Professorinnen und Professoren, Dozentinnen und Dozenten

Leiter des Instituts für Industrielle Fertigung und Fabrikbetrieb (IFF) sowie des Fraunhofer Instituts für Produktionstechnik und Automatisierung (IPA)
Schwerpunkte: Nachhaltige Produktion und Qualität, Fabrikplanung, Industrie 4.0, Energieforschung, Informationstechnologie, Mobilität und Verkehr
Weiterführende Informationen

Lehrstuhl für ABWL und Marketing, Universität Stuttgart und u.a. Geschäftsführender Direktor des Betriebswirtschaftlichen Instituts (BWI)
Schwerpunkte: Produkt- und Vertriebsmanagement, Konsumentenverhalten, strategisches Marketing
Weiterführende Informationen

Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik II (Unternehmenssoftware) an Universität Stuttgart und u.a. Direktor des Clusters „Management of Global Manufacturing Networks“ der GSaME (Graduate School for advanced Manufacturing Engineering)
Schwerpunkte: Unternehmenssoftware, Requirements Engineering, Cloud Computing-Geschäftsmodelle, Software-Plattformen und -Ökosysteme, E-Business
Weiterführende Informationen

Professor für Wirtschaftsrecht an der Hochschule der Medien und Rechtsanwalt
Schwerpunkte: insbesondere Handels-, Gesellschafts-, Bilanz- und Steuerrecht sowie Verpackungs- und Patentrecht

Prof. Dr. Nicolai Schädel ist Experte für Wirtschafts- und Patentrecht, an der Hochschule der Medien gibt er Vorlesungen in den Bereichen Handels-, Arbeits-, Gesellschafts- und Steuerrecht sowie rechtliche Aspekte bei Unternehmensgründung und Selbstständigkeit.

Er studierte von 1992 bis 1997 Rechtswissenschaften in Bayreuth und München. Nach seinem juristischen Referendariat kehrte er an die Ludwig-Maximilian-Universität München zurück um dort im Jahre 1999 sein Promotionsstudium aufzunehmen, das er 2005 abschloss. Währenddessen ging er nach London und machte am Queen Mary & Westfield College seinen Master. Von 2001 bis 2004 arbeitete er als Rechtsanwalt im Düsseldorfer Büro der internationalen Sozietät Clifford Chance, 2004 kam er nach Stuttgart, 2013 folgte die Berufung zum Professor.

Professor für Marketing, Medien und Digitale Wirtschaft an der Hochschule der Medien
Schwerpunkte: Marketing, Internet Konzepte und Strategien, Online Marketing und Verhandlungsführung

Jürgen Seitz ist seit April 2013  Professor für Marketing, Medien und Digitale Wirtschaft an der Hochschule der Medien Stuttgart. Der Schwerpunkt seiner Lehr- und Forschungsthemen liegt auf den Bereichen Marketing, Internet Konzepte und Strategien, Online Marketing und Verhandlungsführung. Vor seiner Professur an der Hochschule der Medien war er Gründer und Geschäftsführer der United Internet Dialog GmbH in Karlsruhe und sammelte bereits davor 13 Jahre Management-Erfahrung, unter anderem bei Microsoft und Web.de.

Vorstandsvorsitzender bei der Wittenstein AG, langjähriger Leiter des Fraunhofer Instituts für Arbeitswissenschaft und Organisation (IAO) und des Institut für Arbeitswissenschaft und Technologiemanagement (IAT) der Universität Stuttgart
Schwerpunkte: Arbeitswissenschaften, Technologie- und Wissensmanagement

Professor an der Universität Erfurt, Gastdozent
Schwerpunkte: Bürgerliches Recht, Unternehmensrecht und Steuerrecht

Prof. Dr. Carl-Heinz Witt studierte an der Universität Passau Rechtswissenschaft. Er legte 1991 das erste juristische Staatsexamen ab. Nach dem zweiten Staatsexamen 1995 wurde er 1996 an der Universität Passau promoviert. Nach einigen Jahren der Tätigkeit als Rechtsanwalt und einem Masterstudium an der Georgetown University in Washington D.C. (LL.M.) habilitierte er sich 2005 an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg und erhielt die venia legendi für Bürgerliches Recht, Handelsrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht. Seit 2011 lehrt Prof. Dr. Carl-Heinz Witt an der Universität Erfurt Bürgerliches Recht, Unternehmensrecht und Steuerrecht an der Universität Erfurt.

Rechtsanwalt, Gastdozent
Schwerpunkt: Urheber- und Medienrecht

Hanns-Martin Kurz studierte in Konstanz, Dublin und Freiburg und absolvierte sein Referendariat in Düsseldorf, Köln und Washington D.C., USA. Danach arbeitete Hanns-Martin Kurz in einer mittelständischen Kanzlei in Stuttgart, in der er 2008 Partner wurde. 2010 folgte die Gründung der jetzigen Kanzlei Kurz Pfitzer Wolf & Partner. Von 2011 bis 2014 war Hanns-Martin Kurz neben seiner Anwaltstätigkeit Dozent für Medienrecht an der Macromedia Akademie, Stuttgart.

Fraunhofer Institut für Arbeitswissenschaft und Technologiemanagement (IAT), Universität Stuttgart
Schwerpunkt: Produktentwicklung

Projektmanager für den Masterstudiengang an der Hochschule der Medien, Dozent
Schwerpunkte: Recht, Existenzgründung, internationale Projekte, European Studies

Martin Papendieck ist selbstständiger Projekt- und Förderberater bei goEUROPE. Sein beruflicher Werdegang führte ihn zu Deloitte & Touche, wo er in den Bereichen Wirtschaftsprüfung und Unternehmensberatung tätig war. Als anwaltlicher Mitarbeiter arbeitete er dann insbesondere im Bereich Europarecht bei einer Rechtsanwaltskanzlei in Brüssel. Er besitzt umfassende Projekterfahrung in nationalen wie internationalen Projekten. An der Hochschule der Medien ist er im Generator Startup Center neben seiner Lehrtätigkeit u.a. für das Accelerator-Projekt STARTEC, den Innovationhub für Stuttgart, als Projektkoordinator verantwortlich. Martin Papendieck studierte Rechtswissenschaft und absolvierte sein Rechtsreferendariat an nationalen wie europäischen Universitäten und Institutionen. Zudem besitzt er einen Abschluss als Master of European Studies.

Leiter des Startup Centers der Hochschule der Medien
Schwerpunkte: Entrepreneurship Education, Design Thinking, Projektmanagement, Verhandlungstechniken

Rechtsanwalt, Gastdozent
Schwerpunkt: Arbeitsrecht

Nach dem Studium der Rechtswissenschaft an der Eberhard-Karls-Universität Tübingen absolvierte Alexander Stöhr sein Referendariat im Landgerichtsbezirk Stuttgart; hierunter auch im Arbeitsrecht in einer großen Stuttgarter Kanzlei. Im Jahr 2006 erhielt Alexander Stöhr die Zulassung als Rechtsanwalt, sammelte Berufserfahrung in einer arbeits- und wirtschaftsrechtlich ausgerichteten Kanzlei in Stuttgart und ist als Rechtsanwalt beim Verband Druck und Medien in Baden-Württemberg e.V. (seit 2007) sowie als Fachanwalt für Arbeitsrecht (seit 2009) tätig.

Fraunhofer Institut für Arbeitswissenschaft und Technologiemanagement (IAT), Universität Stuttgart
Schwerpunkt: Technologiemanagement